Warum sind die Ampeln im Regenwald rosa?

Auf der ganzen Welt gibt es heute Straßenverkehr mit Ampeln, die rot-gelb-grün sind.
Nur im südamerikanischen Regenwald nicht. Warum ist das so?

Im Regenwald stehen große grüne Bäume so dicht nebeneinander, dass man wie vor einer großen grünen Wand steht. Daneben gibt es rote Papageien und viele gelbe Blumen, so dass man mit unseren herkömmlichen Ampeln alle Autofahrer irritieren würde, da man kaum einen Unterschied zum Straßenrand erkennen würde.

Daher wurde zu Beginn der 60-er Jahre beschlossen, dass im Regenwald die Ampeln mit dort seltenen Farben ausgestattet werden sollten. Man einigte sich schließlich auf die Farbfolge rosa-grau-blau.

Derzeit überlegt man, ob man das in Südamerika bewährte Ampelmodell auch in deutschen Wäldern eingesetzt werden soll. Vielleicht sehen wir ja schon bald auch in Deutschland rosa-grau-blaue Ampeln?


Familie Ralf Tölle

Die Autorin/Der Autor empfiehlt ihre/seine Geschichte für Kinder von 7-10.

Erstellt am Mittwoch, 05.10.2011


Haben Sie schon eine Idee für Ihre Kindergeschichte? »Geschichte schreiben


< Die Erde ist eine ScheibeDas Sägehämmerle >